• Kinder- und Jugendkrankenhaus Haukeland

Übersicht

Das Universitätskrankenhaus Haukeland bündelt das Fachwissen über Kinder und Jugendliche in einem Krankenhaus, das sowohl architektonisch als auch in Bezug auf den gesamten Planungs- und Bauprozess neue Maßstäbe setzt. Phase 2 des Projekts ist das erste vollständig digitale Krankenhausprojekt der Welt, bei dem sowohl die Planung als auch die Bauarbeiten vollständig papierlos erfolgen.

Fakten
Unter
Bergen
Land
Norwegen
Bauherr
Gesundheit Bergen HF
Bereich
28.000 ㎡
Finanzierung
1,5 MIA NOK
Auszeichnungen
Finalist bei buildingSmart
Partner
PKA Architects, Rambøll Architecture, Landskap Trodnheim, Schønherr Landscape

Heilende Architektur für Körper und Seele

Die ganzheitliche Ausrichtung drückt sich in den Spiel-, Bewegungs- und Bewegungsangeboten aus, die einen zentralen Schwerpunkt des Krankenhauskonzeptes bilden. Die neue Krankenhauseinrichtung schafft ein gutes und funktionales Umfeld für Patienten, Angehörige, Personal und Studenten. Ein Rahmen, der ein innovatives Umfeld für traditionelle Disziplinen, Forschung und Lehre fördert.

Der neue Teil des Krankenhauses ist in Richtung der niedrigen Wohnbebauung im Norden abgetreppt. Das sorgt für viel Licht und eröffnet den Blick auf den Fjord und die Stadt Bergen.

Ida Garvik, Architektin und Landesleiterin
Kontakt

Funktion und Gemütlichkeit durch speziell entworfene Möbel

Die speziellen Birkenfurnier-Fassadenmöbel verleihen einer klinischen Umgebung Wärme und Textur, während sie gleichzeitig Funktionen wie ein Bett für Patienten, einen Arbeitsplatz und einen Bildschirm bieten. Von außen wirken die Möbel wie eine Verkleidung des Raumes, von innen tragen sie dazu bei, den Maßstab der großen Fensterflächen zu vermenschlichen.

Zweistufiges psychiatrisches und somatisches Krankenhaus für Kinder und Jugendliche

Seit 2006 arbeitet KHR in zwei Etappen an dem neuen Kinder- und Jugendkrankenhaus für Helse Bergen. Das Krankenhaus ist Teil des Universitätskrankenhauses Haukeland. Der erste Bauabschnitt mit einer Fläche von 28.000 m2 beherbergt die Kinder- und Jugendpsychiatrie und wurde 2016 fertiggestellt. Der somatische Teil des Kinder- und Jugendkrankenhauses ist Teil des zweiten Bauabschnitts mit einer Fläche von 50.000 m2, in dem auch eine Frauenklinik für schwangere Frauen untergebracht ist. Die zweite Phase ist völlig papierlos wird voraussichtlich im Jahr 2023 abgeschlossen sein.

Die norwegische Natur wird durch Fenster, Durchgänge und Höfe in das Krankenhaus hineingezogen

Die grüne westnorwegische Landschaft zieht sich durch die Anlage und verbindet den Berg dahinter, den Außenbereich des Krankenhauses und den parkähnlichen Møllendal-Friedhof mit dem Wasser. Die Gebäude liegen wie Latten in der Küstenlandschaft. Die hellen und lichtdurchfluteten Glaskörper auf einem Natursteinsockel haben dem Kinder- und Jugendkrankenhaus den Spitznamen "Die Glasbausteine" eingebracht.
Die Gebäude sind so gestaffelt, dass das Licht in die Gebäudestrukturen fällt und Gebäude und Landschaft miteinander verwoben sind. Zwischen den Latten erstrecken sich die Grünanlagen als Terrassen, Gärten und Spielplätze. Diese Struktur drückt Offenheit aus und zerlegt die Gebäudemasse in kleinere Einheiten, in denen sich die Nutzer entfalten können.

Energieeffizientes Bauen mit Unterstützung von Enova

Das Kinder- und Jugendkrankenhaus wird als energieeffizientes Gebäude auf Passivhausniveau mit Energielabel A gebaut und hat 39 Millionen Euro erhalten. 39 Millionen NOK zur Unterstützung von Umweltinitiativen aus dem norwegischen Fonds Enova. Die gesamten Treibhausgasemissionen während der Lebensdauer des Gebäudes wurden im Vergleich zur derzeitigen Praxis um 30% gesenkt, u. a. durch 1000 m2 transparente Solarzellen an der Fassade und 165 Geotreibhäuser.

Erkunden Sie

Die Abteilung für Leibeserziehung ist ein Haus, in dem neue Ideen geboren und getestet werden, dank einer...

Das Dänische Zentrum für Partikeltherapie ist das einzige seiner Art in Dänemark, und das einzigartige Gebäude...

Das neue Sterilzentrum ist über eine niveaufreie Verbindung durch einen bestehenden Transportkorridor optimal an das Regionalkrankenhaus in Randers angeschlossen. KHR...