Ein gutes Wegweisungskonzept berücksichtigt auch die Außenbereiche.
Bei der Gestaltung von Wegweisern geht es darum, den Benutzern zu helfen, ihren Weg so intuitiv und effizient wie möglich zu finden.

Was sind Leitsysteme?

Leit- und Orientierungssysteme umfassen jegliche Hilfestellung, die Menschen dabei helfen sich zu orientieren und von einem Ort zum anderen zu navigieren. Der Prozess kann in vier Phasen unterteilt werden, die bei der Entwicklung eines nutzerfreundlichen Orientierungskonzepts berücksichtigt werden müssen:

  • Orientierung: Wo bin ich jetzt?
  • Routenplanung: Wie komme ich an mein Ziel?
  • Mentales Mapping: Kann ich Orte wiedererkennen, an denen ich schon war, und herausfinden, wohin ich gehe?
  • Ankunft: Kann ich erkennen, dass ich an meinem Ziel angekommen bin?
Unsere Wayfinding-Experten haben By & Havn bei der besseren Orientierung in einer Reihe von Parkhäusern der Stadt geholfen.

"Es geht darum, den Ort und das Gebäude zu analysieren, um eine einfache und logische Wegführung zu schaffen. Wir haben Erfahrung mit einer Vielzahl von Wegweisungsprojekten und können definitiv eine gute Lösung für Sie entwerfen."

Kirsten Bernild, Grafikdesignerin, cand. arch.

Ørestad Schule - Wegeleitung durch Architektur
Eine gute Architektur weist auch den Weg und unterstützt die gewünschten Abläufe.

Gute Architektur unterstützt die Wegeleitung

Der Hauptzweck der Wegweisung besteht darin, den Benutzern zu helfen, sich in Gebäuden und Außenbereichen auf effiziente und möglichst vertraute Weise zurechtzufinden. Gebäude mit einem guten architektonischen Fluss und einem gut durchdachten Layout sind leichter zu navigieren und benötigen daher weniger Beschilderung.

Sie können den Boden aktiv nutzen, um den Weg zu weisen, oder Elemente wie Bepflanzung, Möbel oder Beleuchtung verwenden, um eine Richtung zu betonen. Auch das Bauvolumen selbst kann richtungsweisend sein, wie hier bei Ørestad Schule und Bibliothek.

Leitsystem-Design für Kinder
Die Beschilderung muss an die Nutzer des Gebäudes angepasst werden.

Zielgruppengerechtes Leitsystem-Design

Wegeleitung ist immer eine Interaktion zwischen dem Benutzer und den Wegeleitungselementen, ob architektonisch, graphisch oder taktil.
Was ein gutes Leitsystem-Design ist, hängt also von der Zielgruppe ab. Alter, kultureller und sprachlicher Hintergrund sind nur einige der Parameter, die sehr unterschiedliche Bedingungen für die Entschlüsselung von Zeichen und Signalen schaffen. In Gebäuden mit vielen verschiedenen Nutzertypen ist es wichtig, ein breites Publikum anzusprechen - entweder durch die Verwendung universeller Zeichen und Methoden oder durch ein zusammengesetztes Leitsystem, das je nach den Voraussetzungen des Nutzers auf unterschiedliche Weise gelesen werden kann.

Wegweiser außen
Wegweiser sind am besten, wenn sie von Anfang an in die Architektur integriert sind.

Bei der Wegeleitung geht es um mehr als Beschilderung

Schilder und Markierungen sind oft eine wesentliches Element der Wegeleitung, aber es gibt noch viele andere Hilfsmittel, die die Wegfindung und intuitive Orientierung in einem Gebäude oder Gebiet unterstützen können. So können Sie beispielsweise mit Farbschemata arbeiten, um eine bestimmte Funktion anzugeben, oder Sie können bildliche, akustische, taktile oder interaktive digitale Elemente im Leitsystem-Design einbinden.

Kunstwerke und Architektur können den Benutzern auch helfen, sich an einem Ort zurechtzufinden, indem sie leicht erkennbare Fixpunkte schaffen. Aus demselben Grund sollte die Gestaltung der Wegeführung Teil der Entwurfsphasedamit die Elemente der Wegweisung in die Gestaltung des Gebäudes einbezogen werden.

EIFO-Beschilderung
Die Beschilderung ist oft ein wichtiger Bestandteil eines Wegweisungskonzepts, sollte aber nicht allein stehen.

Auf ein gutes Beschilderungsprogramm kann selten verzichtet werden

Dennoch sind Schilder ein wichtiger Bestandteil der meisten Leitsystem-Designs. Wir wissen, wie man ein komplettes, auf das jeweilige Projekt abgestimmtes Beschilderungs- und Markierungskonzept erstellt. Das Beschilderungsprogramm umfasst häufig Übersichtspläne, verschiedene Schildertypen und Piktogramme, die den Weg weisen und alles von den Etagen bis zu den Räumen und Toiletten bezeichnen.

Auch die Beschilderung ist für die Sicherheit und die Orientierung in gefährlichen Situationen unerlässlich. Unsere Experten haben einen grafisch-architektonischen Hintergrund, und wissen wie man Beschilderungen und Markierungen entwirft, die sichtbar sind, ohne zu dominieren. 

Leitsystem in der Schule
Wegweiser an der Amalie Skrams Schule

Benötigen Sie ein komplettes Leitsystem-Design?

Wir arbeiten sowohl mit der Wegweisung auf Konzeptebene als auch mit der Gestaltung der konkreten Beschilderungsprogramme und -pläne.
Das Leitsystem-Design basiert auf dem Projekt und Ihren Wünschen als Bauherr, den geltenden Vorschriften und nicht zuletzt auf den Nutzern.

Das Konzept definiert die allgemeinen Ideen für das Leitsystem und ihre Umsetzung, während das eigentliche Leitsystem-Design die verschiedenen Zeichen und Wegfindungselemente, ihre Funktion, ihren physischen Charakter und ihre Positionen konkretisiert.
 
In der Regel erstellen wir auch ein Handbuch mit Richtlinien, die die einheitliche Verwendung der verschiedenen Wegweiserelemente sicherstellt - sowohl für das aktuelle Projekt als auch für den Fall, dass die Beschilderung zu einem späteren Zeitpunkt erweitert werden soll. Kontaktieren Sie uns um mehr über die Möglichkeiten Ihres Projekts zu erfahren.

Erkunden Sie

Das neue Schwimmbad nimmt seine Form aus der Umgebung auf, lädt die umliegenden Grünflächen ein und ist gleichzeitig...

Tryllehaven in Solrød liegt auf einer Anhöhe, so dass man einen freien Blick auf die umliegenden Grünflächen hat....

Die Kolding School of Design soll erweitert und für das Licht geöffnet werden, so dass Platz für beide...