Übersicht

Die Ørstedskolen wird als PPP-Projekt (öffentlich-private Partnerschaft) gebaut und wird nach ihrer Fertigstellung eine der größten Schulen Dänemarks sein. Eine einzigartige Schule, bei deren Bau sowohl auf die Umwelt als auch auf die Ästhetik geachtet wurde. Eine Schule, die die einzigartige Landschaft von Langeland respektiert und an ihr teilhat.

Fakten
Unter
Rudkøbing
Land
Dänemark
Bauherr
Kommune Langeland
Jahr
2010
Bereich
14 500 ㎡
Finanzierung
220 MIO. DKK
Nachhaltigkeit
Niedrigenergieklasse 2
Auszeichnungen
1. Preis

Beziehung zwischen Umwelt und Architektur

Die neue Schule wird durch drei künstliche Huthügel - jeweils Grund-, Mittel- und Oberschule - in die Landschaftskette eingefügt. Diese drei Gebäude stehen mit skulpturalen Dachflächen als markante Figuren in der Landschaft und sind durch Gemeinschaftsflächen miteinander verbunden. Die Gemeinschaftsräume liegen zwischen den drei Baukörpern und fügen sich in die umgebende Landschaft ein. Die Außenmaterialien der Cluster wurden so gewählt, dass die Inspiration durch die Hat Hills offensichtlich ist. Die kohlrabenschwarze Dachpappe wird über den oberen Teil der Fassadenteile über den Fenstern heruntergezogen, so dass Dach und Fassade wie aus einem Guss wirken. Gleichzeitig sind die Brüstungsabschnitte unterhalb des Fensters als verputzter Sockel ausgeführt, so dass das Gebäude ebenso robust erscheint wie die umgebende Landschaft.

Hatbakker - die Landschaft von Langeland

Die Architekten von KHR haben eine Schule entworfen, die sich am Gesamtprofil von Langeland orientiert. Die Vision war, die Schule in das Gelände einzupassen und eine Identität zu schaffen, die die ganze Insel umfasst. Das Mittel zur Verwirklichung dieser Vision wurde in der besonderen Landschaft Langelands gefunden - der Hatbakkerne. Die Hutberge entstanden durch die späten baltischen Ströme, die vor der Hauptmasse des Gletschereises in der Ostsee hervortraten, und sind als eine Reihe kleiner, isolierter, etwa 10-40 m hoher Hügel zu erkennen, die sich in acht Ketten über die gesamte Länge der Insel erstrecken.

"Ein wichtiger Teil der Gestaltung der Klassenräume ist das eingebaute Oberlicht, das Tageslicht in die Tiefe der Räume bringt. Das schafft ein angenehmes visuelles Raumklima."

Mikkel Beedholm, Architekt und Partner, KHR Architecture
Kontakt

 

Erkunden Sie

Die neue "Schule in der Ebene" in Nuuk - Atuarfik Narsarsuaq - wird ein Wahrzeichen sein, das eine Geschichte erzählt...

Tryllehaven in Solrød liegt auf einer Anhöhe, so dass man einen freien Blick auf die umliegenden Grünflächen hat....

Der Bahnhof Flintholm erscheint als drei Bahnhöfe in einem unter einem großen Glasdach, das als Imageträger dient...