Sct. Hans Architektur der forensischen Psychiatrie von außen

Was macht man mit den gefährlichsten Verbrechern der Gesellschaft?

fragt der Architekturkritiker von Politiken, und fährt fort:

"Mit der Idee, dass Architektur heilen kann, ist ein Gebäude entstanden, das weder Strafe noch Einsperrung signalisiert, sondern Ruhe, Stärkung und Wiederaufbau." 

So schreibt Karsten R.F. Ifversen, Architekturredakteur bei Politiken, über die neue Sct. Hans Retspsykiatri.

KHR arbeitet an der Schaffung Gesundheitsarchitekturdie die Heilung fördern können, wobei die Umgebung, das Licht und die Materialien alle zum Heilungsprozess beitragen. 

Heilende Architektur mit Grünflächen

Die Heilkraft der Natur 

"Das schräge Gelände wurde geschickt genutzt, um eine visuelle Verbindung mit dem Himmel und der Landschaft zu schaffen - nicht unähnlich der des Kunstmuseums in Louisiana", lobt der Architekturredakteur von Politiken.

In das Projekt hat das KHR die neuesten Erkenntnisse auf diesem Gebiet einfließen lassen, um die besten Voraussetzungen für das Wohlbefinden der Patienten zu schaffen. Die Verbindung mit der umgebenden Natur hat in Sct. Das Hans-Projekt ist eines der architektonischen Elemente, die die Heilung der Patienten unterstützen. 

 

Sct_Hans_temp_138_L

"Das Gelände auf Sct. Hans wirklich ausgezeichnet"

"Da die Architektur einen Einfluss auf das Wohlbefinden und die Möglichkeit der Heilung hat, ist die Art und Weise, wie das Gelände der Sct. Hans ist wirklich ausgezeichnet. Eine Gesellschaft, die ihren Gefährlichsten und Verachtetsten ein so erbauliches Umfeld bietet, muss doch daran glauben, dass wir alle eine Chance haben", meint der Architekturredakteur von Politken abschließend. 

KHR Architecture freut sich über das Lob von Politiken für die neue Sct. Hans Retpsykiatri, das seit drei Jahren in Zusammenarbeit mit Rubow Architects, S&M Consulting Engineers, Oluf Jørgensen und Opland.

Lesen Sie die Rezension hier.