Ørestad Schulkinder im Zentrum

Maßgeschneiderte Lichtumgebungen sparen Energie

Die Grundschule ist der Ort, an dem sich der Alltag der Kinder während eines Großteils des Tages abspielt. Es ist auch ein Arbeitsplatz, ein Lernumfeld und eine soziale Gemeinschaft mit vielen und vielfältigen Aktivitäten. Jede Tätigkeit hat ihre eigenen Anforderungen an die Beleuchtung und jeder Mensch hat seine eigenen Bedürfnisse an die Qualität der Umgebung. Für die meiste Zeit des Tages ist das Tageslicht eine wichtige Lichtquelle und für das Wohlbefinden und die Gesundheit unerlässlich.

Die Hauptannahme ist, dass der Energieverbrauch für die künstliche Beleuchtung durch eine verstärkte Anpassung an die Bedürfnisse der einzelnen Nutzer und die unterschiedliche Nutzung der Räumlichkeiten und Gemeinschaftsbereiche erheblich gesenkt werden kann. Mit anderen Worten: Energie lässt sich einsparen, indem man eine adaptive Beleuchtung entwirft, die mit den am besten geeigneten Lichtquellen und Steuerungsmodi durch eine dynamisch angepasste Beleuchtung das richtige Licht am richtigen Ort zur richtigen Zeit erzeugt.

Tageslichterkennung

Adaptive Beleuchtung auf der Grundlage neuester Technologien und Erkenntnisse

Das Projekt zielt darauf ab, die konkreten Potenziale für eine intelligente Energieoptimierung durch adaptive Lichtplanung in Grundschulen zu verbessern. Die spezifischen adaptiven Beleuchtungskonzepte werden durch den Einsatz neuester Technologien und Kenntnisse erreicht, um die besten, an die jeweilige Situation angepassten Beleuchtungsumgebungen zu erzielen und so die bestmögliche Lichtumgebung für das Lernen und das Wohlbefinden in der täglichen Praxis der Grundschulen zu schaffen.

Die adaptive Beleuchtung wird in ausgewählten Räumen in einem gemeinsamen Gestaltungsprozess mit Lehrern und Schülern installiert. Eine Auswahl von Räumen wird mit modernsten einstellbaren Lichtquellen, dichten Sensornetzen und adaptiven Kontrollsystemen neu gestaltet. Die Installationen werden dann über verschiedene Jahreszeiten und Nutzungsszenarien hinweg getestet, wobei der Energieverbrauch, die Gebäudewirtschaft und die Qualität der Beleuchtungsumgebung aus Sicht der Nutzer detailliert geprüft werden.

ELFORSK-Projekt Energieoptimierung mit adaptiver Beleuchtung in Grundschulen

Co-Creation gewährleistet Lösungen, die in der Praxis funktionieren

Die Entwicklung von Lösungen erfolgt im Rahmen von Co-Design-Prozessen, an denen alle relevanten Parteien beteiligt sind. Die Entwicklung der entsprechenden Lösungen beruht auf angeleiteten Tests und der Einbeziehung der Endnutzer, wobei die Bedürfnisse durch Tests und wiederholte Versuche spezifiziert werden.

Die Forschung ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Designern, Architekten, Gebäudebetreibern, Herstellern und nicht zuletzt den Endnutzern, indem Lehrer und Schüler und ihr tägliches Leben mit Lernaktivitäten einbezogen werden.

Das Projekt wird von Elforsk unterstützt, wo Sie mehr über die Partner und die Schlussfolgerungen lesen können Website.

Erkunden Sie

Das Universitätskrankenhaus Haukeland bündelt das Fachwissen über Kinder und Jugendliche in einem Krankenhaus, das sowohl architektonisch...

Die Vision für Kregmehusene ist es, einen besonderen Ort zu schaffen, der die Vielfalt und die Gemeinschaft anspricht. Ein Ort, an dem...

Teaterhaven ist ein Haus für junge Menschen, in dem Jugendwohnen und kulturelles Leben miteinander verwoben sind. Das Gebäude befindet sich auf der...